Mandy Wulf im Interview

Veröffentlicht am von

Mandy Wulf von TourismusMarketing Niedersachsen im Experteninterview auf Karriere im Social Media

Nach dem Abitur 2008 und einer Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation ging es über diverse Praktika und einem Auslandsaufenthalt in London zur TourismusMarketing Niedersachsen GmbH, wo sie seit Februar 2016 als Social Media Assistant den Bereich Social Media weiter ausbaut und sich um die (inter-)nationalen Blogger Relations kümmert.

 

 

 

Stell dich, deinen aktuellen Job und dein Unternehmen vor.

Mein Name ist Mandy Wulf, Social Media Assistant bei der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH in Hannover (TMN). Die TMN ist Ansprechpartner für den Tourismus in Niedersachsen. Zentraler Gegenstand des Unternehmens ist die Entwicklung und Durchführung von Maßnahmen zur zukunftsorientierten Positionierung Niedersachsens im nationalen und internationalen Tourismuswettbewerb in Zusammenarbeit mit den regionalen Tourismusakteuren. Dabei steht die regionale und überregionale Vermarktung des Reiselandes Niedersachsen, die Entwicklung von Markenkonzepten, Internetportalen und Qualitätsmanagementsystemen für touristische Angebote im Vordergrund. Nach zwei Jahren Onlinemarketing bei der TMN, betreue und koordiniere ich seit Februar 2016 ausschließlich den Bereich Social Media. In diesem Zuge bin ich auch Ansprechpartner für Blogger Relations im In- und Ausland.

Was sind die Hauptaufgaben in deinem aktuellen Job? Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus?

Zu meinen Hauptaufgaben zählen die Redaktion und stetige Weiterentwicklung der sechs unternehmenseigenen Social Media Kanäle, die Planung und Durchführung von Social Media Kampagnen, die Betreuung und Redaktion unserer im Februar 2015 gelaunchten, interaktiven Social Media Plattform www.meinniedersachsen.de sowie seit Februar 2016 auch der Bereich Blogger Relations. Kaum ein Arbeitstag gleicht dem anderen, sondern es warten beinahe täglich neue spannende Herausforderungen. Das macht meinen Alltag sehr abwechslungsreich. Zum Beispiel muss ich in meiner täglichen Arbeit so gut es geht versuchen, den einzelnen Städten, Regionen und natürlich auch den Themen (Wandern, KinderFerienLand Niedersachsen, Gesundheit & Wohlfühlen etc.) gerecht zu werden.

Welchen Karriereweg hast du eingeschlagen, um dorthin zu kommen, wo du heute bist?

Nach dem Abitur im Jahr 2008 habe ich mich für ein Praktikumsjahr entschieden, da ich zu dem Zeitpunkt noch nicht genau wusste in welche Richtung es für mich beruflich gehen soll. So habe ich bei einem lokalen Radiosender, einem Wochenblatt, in einer Event- sowie einer Werbeagentur gearbeitet und interessante Einblicke gewinnen können. Auf Basis dieser Erfahrungen wurde mir bewusst, dass mich der Bereich Marketing interessiert. Im Anschluss habe ich eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation bei einem Reiseveranstalter in Hannover absolviert (aovo Touristik AG). Nach drei sehr lehrreichen Jahren in der Verkaufsförderung, sah ich meine Zukunft sehr klar im Bereich Tourismus-Marketing.

Nach der Ausbildung habe ich mir jedoch erst meinen Traum vom Ausland erfüllt: So wurde London zu meiner Wahlheimat. Hier absolvierte ich ein viermonatiges Praktikum als Marketing Executive bei einer eLearning-Agentur für den Tourismus-Sektor. Mein dortiger Chef hatte eine extrem große Leidenschaft für Social Media und war gerade dabei, sich eine eigene Social Media Agentur aufzubauen. Dort bin ich zum ersten Mal direkt mit dem Thema in Kontakt geraten und die Begeisterung hat mich sofort restlos angesteckt. Zurück in Deutschland habe ich im Bereich Marketing in der Automobilindustrie gearbeitet, merkte aber schnell, dass mir persönlich die Branche nicht liegt. Daher suchte ich mein perfect Match: Social Media im Tourismus und fand dies bei der TMN.

Welche Fähigkeiten bzw. Studienabschlüsse sind in deinem aktuellen Job gefragt?

Für die tägliche Arbeit im Bereich Social Media sind in erster Linie (Grund-)Kenntnisse im Onlinemarketing und auch der Öffentlichkeitsarbeit von Bedeutung.

Was sind die wichtigsten Eigenschaften, die ein Social Media Manager braucht?

Belastbarkeit, Mut und Experimentierfreude, hohe Lernbereitschaft, Kreativität, schnelle Reaktionsfähigkeit und Auffassungsgabe und man sollte kommunikativ sein und vernetzt denken. Vor allem, weil Social Media ein bereichsübergreifendes Thema ist und man alle Teams und Mitarbeiter für eine langfristige Strategie ins Boot holen muss. Das ist gar nicht so einfach, aber spannend.

Welche Tipps würdest du Kandidaten geben, die sich für eine Karriere im Social Media interessieren?

Man sollte auch privat für das Thema brennen und eine gewisse Leidenschaft dafür aufweisen. Gerade, weil es sich um ein sehr zeitintensives Aufgabengebiet handelt und man ständig Neuheiten nachlesen muss, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Was spricht für und was gegen einen Job im Social Media?

Mich persönlich fasziniert an Social Media, dass es sich um ein wirklich abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld handelt: Man darf in jeder Hinsicht kreativ sein und kann viel ausprobieren. Denn nur wer mutig ist und sich traut etwas Neues oder Anderes zu wagen, kann herausfinden was bei seiner Community gut ankommt und was nicht.

Der kleine Haken an Social Media ist die unglaubliche Schnelllebigkeit. Man muss sich durch verschiedenste Quellen permanent über Neuheiten oder Änderungen hinsichtlich bestehender Plattformen informieren, um den Anschluss nicht zu verpassen. Und das neben dem täglichen Arbeitspensum. Zudem muss man sich darüber im Klaren sein, dass für Social Media auch mal am Wochenende Zeit investiert werden muss.

Was war das Highlight in deiner bisherigen Karriere?

Das eigenständige Aufbauen der TMN-Kanäle auf Instagram und Pinterest.

Wie stellst du dir  deinen weiteren Karriereweg vor?

Mein Wunsch ist es, zukünftig mit kreativen Social Media Kampagnen und gemeinsam mit den einzelnen Tourismusakteuren das Reiseland Niedersachsen noch intensiver in den Köpfen der Gäste zu platzieren und aufzuzeigen, wie überraschend Niedersachsen sein kann. Weiterhin möchte ich den Partnern im Land ein Vorbild im Bereich Social Media sein und ihnen mit Tipps und Tricks für ihre eigenen Aktivitäten zur Seite stehen.

Auf welchen Social Media Kanälen bist du vertreten?

Im Social Web ist die TMN als „Mein Niedersachsen“ vertreten und zwar auf folgenden Kanälen:

Facebook: https://www.facebook.com/LowerSaxony/

Twitter: https://mobile.twitter.com/tmniedersachsen

Instagram: https://www.instagram.com/meinniedersachsen/

Google+: https://plus.google.com/+Reiseland-NiedersachsenDe

Pinterest: https://de.pinterest.com/reiselandnds/

YouTube: https://www.youtube.com/user/tmniedersachsen

Im Februar 2015 haben wir zudem unsere interaktive Social Media Plattform www.meinniedersachsen.de herausgebracht. Hier stellen Blogger, Urlauber und Einheimische ihre persönlichen Urlaubserlebnisse in Niedersachsen dar und sind somit eine echte Inspirationsquelle für den nächsten niedersächsischen Urlaub. Zudem kann durch die Verwendung unseres Hashtags #meinNiedersachsen jeder ein Teil der Plattform werden.

Networking-Kanäle:

XING

Linkedin

Welche Social Media Kongresse / Messen empfiehlst du?

Social Media Travel Day

Welche Social Media Fachbücher / Fachliteratur empfiehlst du?

Ich habe da keine bestimmte Empfehlung, da die Auswahl in dem Bereich sehr groß ist. Neues Wissen, Tipps und Tricks eigne ich mir vor allem durch Newsletter, Webinare und eBooks an.

 

nach oben

Mandy Wulf im Interview

by Karriere im Social Media time to read: 4 min
0