Katrin J. Yuan im Interview

Veröffentlicht am von

Katrin J. Yuan Mitglied des Advisory Boards bei Pleinert & Partner Zürich

Katrin J. Yuan von Pleinert & Partner Zürich im Experteninterview auf Karriere im Social Media

Katrin J. Yuan ist Head of Marketing Strategy, Gründerin, Lektorin und Referentin auf Konferenzen. Sie lebt in der Schweiz, spricht sechs Sprachen und ist begeistert von dem, was sie macht. Im Interview mit Karriere im Social Media gibt sie uns einen spannenden Einblick in ihre Arbeitswelt.

Stell dich, deinen aktuellen Job und dein Unternehmen vor.

Als Mitglied des Advisory Boards bei Pleinert & Partner Zürich bin ich für die Beratung im Bereich digitale Strategie und digitale Transformation in Unternehmen verantwortlich. Pleinert & Partner bietet Beratungsdienste für den gesamten Mitarbeiter-Lebenszyklus wie digitale Strategieentwicklung und Managementschulungen für Führungskräfte.

Als Head of Marketing Strategy bei Pathshare bin ich für die Unternehmensentwicklung im Bereich Marketing Strategy verantwortlich. Pathshare nutzt das GPS deines Smartphones, um deine Position in Echtzeit mit ausgewählten Personen zu teilen. So ermöglichst du Freunden, dich überall zu finden – auch wenn sie die genaue Adresse nicht kennen. Du kannst den exakten Standort mit einer Gruppe von Freunden, der Familie, Kollegen oder Geschäftspartnern teilen. Standortveränderungen sind sofort auf jedem Gerät sichtbar. Du kannst verfolgen, wer an deinen Sitzungen teilnimmt oder diese verlässt, und erhältst Benachrichtigungen über Freunde in deiner Nähe oder wenn diese sich in einem von dir festgelegten Bereich aufhalten oder sich daraus entfernen.

Ich bin Dozent an der Technischen Hochschule Köln, der UIBS Zürich, der BHMS Luzern und dem Schweizer Centre Patronal in Bern in den Bereichen Social Media Marketing, Monitoring Analytics, Digital Marketing und E-Commerce, Marketing Strategy.

Was sind die Hauptaufgaben in deinem aktuellen Job? Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus?

Ich beschäftige mich mit Fragen zu technischen Anforderungen, Bewertung von IT-Tools, der Entwicklung von Plänen für Marketing Strategy und deren Umsetzung. Ich moderiere Team Workshops, bin in Meetings mit Unternehmenskunden, höre ihnen zu und biete meine Dienstleistungen an.

Welchen Karriereweg hast du eingeschlagen um dorthin zu kommen, wo du heute bist?

Es ist eine Mischung aus Gelegenheit und Entschlossenheit. Gelegenheit dank glücklicher Begegnungen. Entschlossenheit, wenn Du eine Gelegenheit wahrnimmst, sobald sich eine neue Tür öffnet.

Welche Fähigkeiten bzw. Studienabschlüsse sind in deinem aktuellen Job gefragt?

Master in Wirtschaftswissenschaften der Université Neuchâtel. Ich bin zertifiziert in ITIL, Togaf, Cobit, Prince2, Axure Rapid Prototyping und Carnegie. Von meinen Sprachkenntnissen in Englisch, Deutsch, Französisch, Mandarin, Shanghainesisch und Türkisch verwende ich hauptsächlich die in der Schweiz ansässigen Sprachen Deutsch und Französisch. Die Schweiz umfasst vier sprachliche und kulturelle Hauptregionen: Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch. Geschäftsenglisch ist wie wie überall in der Welt eine Voraussetzung. Wichtig sind analytisches, konzeptionelles, strukturiertes Denken und konsequente Umsetzung. Was verlangt wird, hängt vom Kunden und den fallspezifischen Anforderungen ab. Wenn man flexibel und anpassungsfähig ist, dann hilft das beiden Seiten. Was meine Vorlesungstätigkeit betrifft, so halte ich Unterricht für Studenten von Masterstudiengängen und junge Fachkräfte, die einen akademischen Grad anstreben. In Bezug auf Social Media können Studenten in Köln einen Zertifizierungslehrgang zum Social Media Manager machen. Das Social Media-Studium umfasst Social Media Marketing, Monitoring, Online-Kommunikation und Recht.

Was sind die wichtigsten Eigenschaften, die ein Social Media Manager braucht?

Ein Social Media Manager muss eine gute Mischung aus soliden IT-Kenntnissen und Medienverständnis mitbringen und sowohl kreativ als auch strukturiert sein. Er muss einen guten Überblick über die heutige Informationsflut haben und sehr schnell reagieren können, um die Echtzeit Anforderungen zu erfüllen. Er sollte gegenüber Stakeholdern, Kunden und auch sich selbst gegenüber offen sein, regelmäßig Social Media-Konferenzen besuchen und sich mit anderen Fachleuten austauschen. Immer lernbegierig, offen und neugierig bleiben.

Was war aus deiner Sicht die wichtigste Weichenstellung zu Beginn deiner Laufbahn?

Ich arbeitete in einem Projekt und lernte einen hervorragenden Professor kennen. Damals war ich in der Managementberatung tätig. Der Professor war nicht nur Dozent, sondern arbeitete auch im IT-Bereich. Er machte sofort großen Eindruck auf mich. Einige Jahre später wurde ich angefragt und begann ebenfalls neben meiner geschäftlichen Funktion als Dozent zu arbeiten, weil sich verschiedene Tätigkeiten miteinander vereinbaren lassen.

Welche Tipps würdest du Kandidaten geben, die sich für eine Karriere im Social Media interessieren?

Eine solide Hochschulausbildung absolvieren. Den Abschluss eines Masters sowie zusätzliche Zertifizierungen machen. Praktisch ausprobieren, was man als akademische Konzepte gelernt hat. Erfahrung bei längeren Projekten sammeln. Diese Erfahrung in der Praxis, in konkreten Fällen so oft wie möglich erproben und anwenden und offen sein, diese Modelle an die eigene Erfahrung anzupassen.

Was spricht für und was gegen einen Job im Social Media?

Dafür:
Sehr vielfältiger, spannender Wachstumssektor mit neuen Berufsprofilen in hochmotivierten jungen Teams. Es macht Spaß, wenn man das, was man macht, gern tut, und wenn man etwas Neues realisieren und aufbauen kann. Sei sowohl strukturiert als auch kreativ. Das ist die richtige Kombination für die Kompetenzen im Bereich IT, Analytics, Unternehmensentwicklung und im kreativen Sektor. Du gestaltest ein Stück Zukunft.

Dagegen:
Es scheint ein Hype zu sein, vor allem in den letzten Jahren. So wie bei jedem großen Hype gibt es eine Menge Leute, die auf diesen Zug aufspringen wollen. Letzten Endes bestimmt die Nachfrage das Angebot. Auf der Nachfrageseite schaffen Unternehmen in jüngster Zeit völlig neue Berufspositionen, strukturieren Abteilungen neu und stellen Überlegungen an, wie sie der digitalen Transformation gerecht werden können. Wie bei jeder neuen Phase birgt das Unsicherheiten in sich, da es, wenn man die letzten zehn Jahre oder mehr in Betracht zieht, keine fest etablierten Berufsprofile in Bezug auf Rolle, Aufgabe, Organisation und Zuständigkeiten gibt. Darauf musst du vorbereitet sein.

Was war das Highlight in Ihrer bisherigen Karriere?

Meine Tätigkeit als Manager in Nordzypern mit direktem Rapport an den CEO. Damals befanden sich Vodafone Zypern und Telsim in der Fusions- und Übernahmephase. Wenn ich jetzt daran zurückdenke, dann war es eine sehr aufregende und verantwortungsreiche Lernphase.

Warum braucht es eine Social Media Ausbildung?

Bei Bildung gilt bei mir die asiatische Denkweise: Besser man hat eine als keine.

Wen würdest du angesichts des immer größer werdenden Wettbewerbs einstellen? Jemanden mit einem Hochschulabschluss, zusätzlichen Qualifikationen und hervorragenden Referenzen oder jemanden, der nichts davon vorweisen kann?

Mit Bildung setzt du Signale. Niemand weiß, wie gut du im Vergleich zu anderen bist. Deine potenziellen Kunden und zukünftigen Arbeitgeber können nicht in dich hineinsehen. Darum ist es besser, einen soliden Hintergrund vorweisen zu können.

Auf welchen Social Media Kanälen bist du vertreten?

Facebook

Twitter

Instagram

Welche Social Media Kongresse / Messen empfiehlst du?

Swiss Online Marketing

Startupfair Zürich

Suisse Emex

IT Silpion Hamburg

Dmexco Köln

SMAK von Vico Research

Allfacebook

Münchner Kreis

Welche Social Media Fachbücher / Fachliteratur empfiehlst du?

Understanding Digital Marketing von Damian Ryan

Über Katrin J. Yuan

Berufsrfahrung:
Mitglied des Advisory Boards bei Pleinert & Partner Zürich, Head of Marketing Strategy bei Pathshare, Gründer von Klassik Portal Schweiz und Dozent. Kundenbegeisterte Digitalexpertin und ergebnisorientierter Profi mit umfassenden Kenntnissen in Unternehmensentwicklung und auf internationalen Standards basierenden Management Disziplinen mit Berufserfahrung in acht Ländern, Zentraleuropa und Asien. Experte für digitale Transformation und innovative Technologien. Hauptreferent auf Konferenzen.

Studium:
Master in Wirtschaftswissenschaften der Université Neuchâtel. Zertifizierungen in ITIL, Togaf, Cobit, Prince2, Axure Rapid Prototyping und Carnegie.

nach oben

Katrin J. Yuan im Interview

by Karriere im Social Media time to read: 5 min
0