Gero Pflüger im Interview

Veröffentlicht am von

Gero Pflüger von pflüger: kreativ ackern im Experteninterview auf Karriere im Social Media

Experteninterview mit Gero Pflüger von pflüger: kreativ ackern / Foto: Sebastian Gerhard

Gero Pflüger aus Hannover startete 2007 als ausgebildeter Grafiker ein Grafikbüro und entwickelte seine Agentur bis heute weiter zu einer Agentur für Social Media und Corporate Identity. Mit „pflüger: kreativ ackern“ berät und betreut er mittelständische Unternehmen.

 

Stell dich, deinen aktuellen Job und dein Unternehmen vor.

Mein Name ist Gero Pflüger und ich bin 1972 geboren. 1995 kaufte ich mir meinen ersten Mac, der serienmäßig mit einem Modem ausgestattet war. Am selben Tag noch ging ich online und bin seither in sozialen Medien aktiv – auch wenn die damals noch nicht so, sondern Newsgroups und Bulletin Boards hießen.

Nach einer betrieblichen Ausbildung in einem Verlag begann ich eine Karriere als Grafikdesigner, die mich in einen großen Finanzkonzern lenkte. Dort war ich zehn Jahre beschäftigt, acht davon in unterschiedlichen Führungspositionen im Bereich der In-House-Grafik. 2007 machte ich mich schließlich in Hannover mit einem Grafikbüro selbstständig. Mittlerweile habe ich das Geschäft in den Bereich des Content Marketings und Social Media Marketings verändert.

Was sind die Hauptaufgaben in deinem aktuellen Job? Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus?

Meine Agentur unterstützt mittelständische Unternehmen dabei, erfolgreicher im Social Web zu werden. Dazu entwickeln wir Social-Media- und Content-Strategien, bilden Mitarbeiter im Bereich der sozialen Medien fort und übernehmen auch gerne die komplette Abwicklung von Social-Media-Auftritten unserer Kunden, etwa wenn im Unternehmen keine Ressourcen dafür zur Verfügung stehen.

Mein typischer Arbeitstag besteht zu einem Drittel aus Lesen und Lernen, einem Drittel Kommunikation mit Kunden und Führungsaufgaben innerhalb des Unternehmens und einem Drittel Tagesgeschäft. Wie mein Tagesgeschäft aussieht – tja, jeden Tag komplett anders. Das bringen die sozialen Netzwerke so mit sich.

Welche Fähigkeiten bzw. Studienabschlüsse sind in deinem aktuellen Job gefragt?

Wer gut mit Menschen umgehen kann, ist klar im Vorteil. Ein weiteres wichtiges Kriterium: schreiben können, und das möglichst fehlerfrei. Studienabschlüsse haben entsprechend häufig einen Hintergrund aus den klassischen Medien, also Journalismus, Medienwirtschaft oder ähnliches, aber auch aus den Sprachen. Das ändert sich vermutlich demnächst, weil endlich auch die ersten dedizierten Studiengänge für Social Media angeboten werden.

Was sind die wichtigsten Eigenschaften, die ein Social Media Manager braucht?

Wie in der Frage zuvor schon gesagt: soziale Fähigkeiten und eine gute Schreibe.

Was war aus deiner Sicht die wichtigste Weichenstellung zu Beginn deiner Laufbahn?

Der Kauf eines Apple-Computers.

Welche Tipps würdest du Kandidaten geben, die sich für eine Karriere im Social Media interessieren?

Lies soviel du kannst, sooft du kannst und wo du kannst relevante Artikel. Stelle deine eigenen Erkenntnisse immer wieder infrage. Sei niemals zu alt für diesen Scheiß. Und: Lerne Englisch. Du wirst es brauchen.

Was spricht für und was gegen einen Job im Social Media?

Dafür spricht der Kontakt mit vielen Menschen, der oftmals von reinen Online- zu Offline-Bekanntschaften führt. Dagegen spricht das schlechte Image, mit dem man in Deutschland noch immer massiv zu kämpfen hat.

Auf welchen Social Media Kanälen bist du vertreten?

Facebook

Twitter

Instagram

Google+

Pinterest

Snapchat

Welche Social Media Kongresse / Messen empfiehlst du?

Allfacebook Marketing Conference

Social Media World

Welche Social Media Fachbücher / Fachliteratur empfiehlst du?

Gar keine. Was immer in gedruckter Form vorliegt, ist veraltet, bevor es im Laden liegt.

nach oben

Gero Pflüger im Interview

by Karriere im Social Media time to read: 2 min
0